Throat Singing Master | Mongolei

Enkhjargal Dandarvaanchig

Enkhjargal Dandarvaanchig Sun. 19:00 @ Kirche St. Moritz
Zurück zur Übersicht

Die Pferdekopfgeige untermalt seit Jahrhunderten die Einsamkeit der mongolischen Steppe. Das Nationalinstrument soll auf ein geflügeltes Pferd zurückgehen, mit dem ein berühmter Sänger jede Nacht seine Geliebte aufsuchte.

Enkhjargal „Epi“ Dandarvaanchig ist einer der bekanntesten Pferdekopfgeiger, der mit seiner Musik die Tiefe der endlosen Steppe und die Weite der nackten mongolischen Wüste heraufbeschwört. Mongolische Volksmusik ist häufig inspiriert von den Geräuschen der Steppe, von galoppierenden Pferden, rauschenden Bächen, tosenden Winden – und der Stille. Das Geheimnis der mongolischen Klangkunst: mongolische Lieder folgen keinem festen Rhythmus. Und doch verschmelzen im Klang von Enkhjargal Dandarvaanchig nicht nur die Traditionen seiner Herkunft sondern auch Einflüsse von HipHop und Jazz, mongolischem Obertongesang mit persischer Santur und westlicher Klassik.

Mehr zu Enkhjargal Dandarvaanchig